Bericht von OE2XWL/2 zum JOTA 2014

oe2ikn_logo St. Gilgen den 20. Oktober 2014

Da meine Pfadfindergruppe des Werkschulheims Felbertal (Ebenau bei Salzburg) auch in diesem Jahr am Wochenende keine Anwesenheitspflicht im Internat hatte, konnte ich auch heuer nicht mit ihnen von der Schule aus am JOTA/JOTI teilnehmen. OM Kurt (OE2UKL) – der verantwortliche Funkamateur für die Clubstation OE2XWL – gestattete mir aber auch diesmal wieder, das Rufzeichen mit nach St. Gilgen (JN67QS) zu nehmen.

Und so konnte ich unter OE2XWL/2 am JOTA 2014 alleine von meinem Shack aus teilnehmen und so nicht nur meine Pfadfindergruppe vertreten, sondern gleichzeitig auch Punkte für das „Austrian-Radio-Scouting- Award“ des Club Telescouts – www.telescout.org – vergeben.

An beiden Tagen hatte ich insgesamt 30 QSOs, darunter vorwiegend mit österreichischen (OE3J,  OE5XSC …) und italienischen (I0LYO …) Pfadfinderstationen auf dem 2m- und 40m-Band in FM und SSB. Leider waren es auch heuer nicht mehr Verbindungen (ich war aus privaten Gründen nicht durchgehend an beiden Tagen QRV), was aber der Freude an der Teilnahme meinerseits als auch der mich anrufenden Stationen keinen Abbruch tat.

oe2ikn Die meisten Stationen waren erfreut, auf 40 m eine österreichische (Pfadfinder-) Clubstation arbeiten zu können. Leider waren die Bänder auch in diesem Jahr wieder durch die gleichzeitig stattfindenden WAG- und DL-Ausbildungs-Conteste sehr stark belegt, was die Suche nach QSO-Partnern (trotz Zuhilfenahme des VE7CC-Clusters) nicht einfacher machte! 🙂

Trotzdem hat es mir wieder großen Spaß gemacht, beim JOTA 2014 dabei gewesen zu sein! Ich hoffe das es 2015 wieder klappt, mit „meinen Felbertalern“ am JOTA teilnehmen zu können!

Mit herzlichen Grüßen,
sowie vy 55 es 73 es gd DX
es HAPPY (RADIO) SCOUTING

Ingo – OE2IKN Pfadfindergruppe des WSH-Felbertal

OE2IKN_logo_unten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.